. .

Begleitete Gruppe für trauernde Angehörige nach Suizid

Ab Januar 2018 zeitlich auf ein Jahr begrenzt bis Januar 2019 (Jahreskreis) in Freyung im Hospizbüro, Stadtplatz 1, 94078 Freyung

In dieser Trauergruppe möchten wir Trauernden, die einen nahestehenden Menschen durch Suizid verloren haben, die Möglichkeit geben, sich über ihren Trauerweg auszutauschen und sich so beim Realisieren des Verlustes, dem Ausdrücken von Emotionen und bei der schrittweisen Neuorientierung gegenseitig und unter geschulter Begleitung zu unterstützen.
 
Zurückbleibende nach Suizid erleben ihre Trauer oftmals noch drängender und intensiver als andere Trauernde. Bei der gemeinsamen Arbeit innerhalb der Gruppe wird allen Fragen, Reaktionen und Empfindungen Zeit und Raum gegeben.
 
Diese können unter anderem sein:
  • Der Umgang mit den besonderen Umständen des Todes
  • Der fehlende Abschied
  • Die Suche nach dem "Warum"
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Wut, Zorn und Aggression
  • Gefühle der Verlassen-worden-seins
  • Meine Trauer und der Umgang der Menschen um mich herum
  • Trauer im Familiensystem
  • Das Leben ohne Sie oder Ihn
Wer ist eingeladen?
Alle Menschen, die vom Tod durch Suizid betroffen sind als Mutter oder Vater, als Partnerin oder Partner, als Tochter oder Sohn, als Schwester oder Bruder, als Tante oder Onkel, als Großeltern, als Freund oder Freundin.

Treffen:
Ab 04.01.2018 (1. Treffen) jeden ersten Donnerstag im Monat von 18.00 - 20.00 Uhr
Abschlussabend: 03.01.2019

Leitung:
Trauerteam des Hospizvereins im Landkreis Freyung-Grafenau e. V.

Information und Anmeldung:
Telefon: 08551/9176183
Email: hospizverein-frg@web.de

Teilnahme möglich nach vorausgegangener Anmeldung.

Mitglied bei AGUS e. V. Angehörige um Suizid
Markgrafenallee 3a, 95448 Bayreuth